DIE LORELEY - Ein Fels im Rhein / Ein deutscher Traum

Begleitband zu Ausstellungen zur Loreley in Bingen und Koblenz unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Kurt Beck

Menge: 4
"Ich weiß nicht, was soll es bedeuten..."
Wer kennt sie nicht, die Loreley, den wohl berühmtesten Felsen der Welt. Mit ihm untrennbar verbunden ist die Sage von der Jungfrau, die so manchen Seemann verwirrt und ins Verderben gestürzt haben soll. Die Loreley ist das symbolträchtige und landschaftliche Highlight des UNESCO-Welterbes Mittelrhein, international populär, ein Faszinosum - ein "deutscher Erinnerungsort" schlechthin.
Die Museen der Städte Koblen und Bingen als "Pforten" zum romantischen Rheintal präsentieren die Loreley und beleuchten Fels und Sage: Von den geologischen Anfängen über das Mittelalter, vom Frauenbild über den Tourismus, von der romantischen Beschwörung im 19. Jahrhundert bis zur politischen Instrumentalisierung des 20. Jahrhunderts.
Im Mittelpunkt stehen die zahl- und aufschlußreichen Spuren, die der "Mythos Loreley" in Kunst und Kitsch, in Literatur, Musik und Film hinterlassen hat - in Bingen unter dem Titel "Die Loreley - Ein Fels im Rhein" von den Anfängen bis zum Jahre 18:00, in Koblenz unter dem Titel "Die Loreley - Ein deutscher Traum" von der Erfindung der Sagengestalt durch Clemens Brentano bis in unsere Tage.
Zur Ausstellung unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Kurzt Beck erscheint dieser von beiden Museen herausgegebene reich illustrierte Begleitband mit zahlreichen Essays international renommierter Autoren.
0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »